Archiv der Kategorie: Technik

спасибо Gagarin, До свидания, Baikonur

Vor 50 Jahren erreichte der russische Jagdflieger Juri Gagarin als erster Mensch das Weltall. Der Jahrestag markiert einen Umbruch in der Raumfahrtgeschichte. Baikonur erfindet sich neu und orientiert sich folgerichtig am Westen – bei Cape Canaveral.

Ein Ortsbesuch von Hilmar Schmundt (Text und Fotos)

Die Steppe schweigt, still liegt die endlose Weite im Mondlicht, ein Ozean aus Sand und Gras, der traumlos schläft. Drei Uhr nachts. Nebelschwaden ziehen über den kasachischen Boden. Plötzlich ein lautes Donnern und Krachen, als würde ein Riese einen Theatervorhang zerfetzen. Ein schmerzhaft heller Lichtpunkt bohrt sich durch den Dunst. »Go, Proton, go!«, ruft Frank McKenna, der gemeinsam mit einer Delegation aus dem Westen auf der Observationsterrasse des »Klub Proton« steht. Proton, so heißt die Rakete, die sich über Startrampe Nummer 39 träge in den Nachthimmel zwischen China und Russland schiebt, betankt mit über 500 Tonnen hochexplosivem Treibstoff.


Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufbruch, Ausflüge, Überholspur, Geheime Labyrinthe, Gipfelrouten - Erhoben und Erhaben, Technik

Tagesspiegel: „Urlaub in Tschernobyl“

Foto: aus dem Tagesspiegel (Aufnahme von AFP)

Das ukrainische Ministerium für Katastrophenschutz, in dessen Verantwortung das Katastrophen-Kraftwerk steht, hat ein Touristik-Unternehmen für Tschernobyl-Besucher gegründet, schreibt Elke Windisch im Tagesspiegel:

„Dieser Horrortrip ist ein wahres Schnäppchen. Und strapaziöse Langstreckenflüge müssen Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ausflüge, Dystopien, Streitpunkte, Technik

Detroit Motor Show: Archäologie der Moderne

Die Krise ist gerade mal ein gutes Jahr her – schon zelebrieren die Autofirmen auf der Messe in Detroit wieder den großen Auftritt, schreibt Spiegel Online zur Eröffnung der Detroit Motor Show.

Wie es in der Stadt selbst aussieht, zeigen die Fotografen Yves Marchand und Romain Meffre in ihrem Bildband „The Ruins of Detroit“. Verfallen wie Rom nach der Plünderung, so wirkt die Stadt in ihren Bildern, das einstige Mekka der automobilisierten Moderne, Motor City oder Motown genannt (wie das berühmte Plattenlabel). Heute gilt Motown als Synonym des Niedergangs, Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ausflüge, Technik, Warenkreislauf

Bangalore: Willkommen im Inder-Net

Bangalore, das indische Hightech-Mekkas, ist Schauplatz einer neuen Fernsehserie in einem neuen Format, die am 16. November beginnt. „Dark Fibre“ heißt die halbdokumentarische Internet-Serie (sagt man das: Internet-Serie?), die über das Videonetzwerk http://www.babelgum.com exklusiv per Internet „ausgestrahlt“ wird („ausgestrahlt“?).

Der Regisseur Jamie King („Steal this Video“) folgt dabei den Mitarbeitern einer kleinen Kabelfernsehfirma in Bangalore, die nachts als „Cable wallahs“ illegal DVDs ins Netz Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Ausblicke, Ausflüge, Expeditionen, Freistil, Postkoloniale Aufbrüche, Technik

Steve Wozniak zum 60. Geburtstag

Im Buch „Mekkas der Moderne“ berichtet Steve Wozniak, („the other Steve“) über Legenden und Mythen rings um die berühmte Apple-Garage:

„Viele Leute glauben, dass wir den Apple-Computer 1975 in einer Garage entwickelt haben. Aber die verwechseln wahrscheinlich die Geschichte von Apple mit der Geschichte von Bill Hewlett und Dave Packard, die tatsächlich 1939 in Palo Alto in einer Garage anfingen.

Bei uns war das anders. Wir bauten die ersten Apple-Computer Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Freistil, Geheime Labyrinthe, Laboratorium, Technik

„Agora“ und die neue Internet-Bibliothek von Alexandria

Die Wissenschaft wäre heute vielleicht 500 Jahre weiter, wenn die antike Bibliothek von Alexandria nicht vernichtet worden wäre, erzählt Bernd Musa in seinem Buchkapitel aus „Mekkas der Moderne“ auf Spiegel Online. Die Sammlungen der antiken Bibliothek beruhten auf so etwas wie systematischem Urheberrechtsverstoß: Jedes Schiff, das im Hafen anlegte, wurde nach Schriftstücken durchsucht, die konfisziert und abgeschrieben wurden. Die Kopien gingen zurück an den Eigentümer. Die Originale verblieben in der Bibliothek. In einem weiteren Interview wird erklärt, wie Hypatia, die Hauptfigur im Film „Agora“, fantasiereich zu einer Heiligen der Aufklärung hochstilisiert wurde.

(HS)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufbruch, Classic-Route, Denkort, Postkoloniale Aufbrüche, Technik

Der kühle Kult der Kryonik

Gundolf S. Freyermuth über die Firma Alcor in Phoenix, Arizona, wo Verstorbene eingefroren werden („suspendiert“), um sie in einer besseren, fernen Zukunft mit modernen medizinischen Mitteln wiederzubeleben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Freistil, Geheime Labyrinthe, Technik