Interaktive Weltkarten mit Mekkas der Moderne: „Rayuela 2.0“

„Der Aufbau des Bands trägt der im Titel erwähnten Moderne Rechnung: Der Leser kann sich entweder von vorne bis hinten durcharbeiten, sich über eine Weltkarte selbst den Ort der nächsten »Landung« aussuchen — oder aber einer vorgeschlagenen Route folgen. Es scheint, als hätte Julio Cortázars nach demselben Prinzip verfasster Roman »Rayuela« Pate gestanden.“

-Claudia Reinert in EPOC (Ausgabe 1/2011)


AUSSCHNITT: EUROPA

Was sind Ihre Mekkas der Moderne? Schicken Sie die Geokoordinaten mit einer kurzen Begründung an „info (at) mekkasdermoderne.de“ , wir nehmen sie in dieinteraktive Karte auf. Die Orte, die im Buch auftauchen, sind rot markiert, die Neuzugänge blau. Der jüngste Vorschlag: „The Berg“ in Berlin.  Die Idee stammt von Fredrik Torisson, der schreibt: „Once in a while, the vision for a structure becomes so engrained in the collective mind that its virtual existence can almost be mistaken for concrete. This is the case of the Tempelhof Berg; the image has become a virtual relic, even available as postcards and prints.“

FÜR MAUSPOTATOES: die ersten 16 Kapitel als Flug durch Google Earth auf Youtube

2 Kommentare

Eingeordnet unter Überblick über das Thema, Freistil

2 Antworten zu “Interaktive Weltkarten mit Mekkas der Moderne: „Rayuela 2.0“

  1. Pingback: These Books are Made for Walking « Hilmar Schmundt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s