Ein Mekka der Moderne auf dem Mond

Philip Bethge berichtet auf „einestages.de“ über den Plan, den Müll an Apollo-Landeplätzen auf dem Mond als „heiligen Ort der Weltgeschichte“ zum Weltkulturerbe der Menschheit zu erklären:

„Ein Fotoapparat, Urinbehälter, Kotztüten: Als die Astronauten Buzz Aldrin und Neil Armstrong 1969 vom Mond zurückkehrten, ließen sie dort jede Menge Müll zurück. Nun wollen Wissenschaftler den Unrat auf dem Erdtrabanten unter Denkmalschutz stellen – bevor künftige Mondtouristen alles klauen.

(….)

Mehr als hundert Gegenstände ließen Buzz Aldrin und Neil Armstrong zurück, als sie am 21. Juli 1969 um 17.54 Uhr Weltzeit den Erdtrabanten verließen – darunter vier Urinbehälter, mehrere Spucktüten, eine Hasselblad-Kamera, lunare Überschuhe sowie eine komplette Mondlandestufe.

Die Mission ist von historischer Bedeutung. Sind es auch die Urinbeutel?

Kalifornische Denkmalschützer sind davon überzeugt. Sie haben die Überbleibsel der „Apollo 11“-Mission im sogenannten Meer der Ruhe kürzlich als „Historical Resource“ ausgewiesen. Damit gewinnt eine Forschungsdisziplin Auftrieb, die bislang eher als Orchideenfach galt: die Weltraumarchäologie.

„Es ist an der Zeit, die Bedeutung dieser Stätten für die Menschheit anzuerkennen“, sagt Beth O’Leary, Anthropologin an der New Mexico State University und Mitbegründerin des Lunar Legacy Project. Zusammen mit Kollegen hat die Forscherin eine Fundkarte des Landeplatzes samt umfassender Liste des „Apollo“-Schrotts angefertigt.

Die Sorge der Weltraumarchäologen: Künftige Missionen oder gar Mondtouristen könnten diesen „heiligen Ort der Weltgeschichte“ plündern und zerstören.

„Stellen Sie sich vor, jemand fährt mit einem Rover über Neil Armstrongs berühmten ersten Fußabdruck“, warnt Peter Capelotti, Anthropologe von der Penn State University in Abington, Pennsylvania. Die Artefakte menschlicher Mond- und Marsmissionen bedürften dringend behördlichen Schutzes: „Sonst müssen wir damit rechnen, dass bald Teile von ‚Apollo 11‘ bei Ebay angeboten werden.“

(….)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Freistil

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s